Meine von Haus zu Haus 28 h lange Reise habe ich gut über die Bühne bekommen. Meine 29 kg Übergepäck hab ich erstaunlicherweise fast problemlos mitnehmen können. Nur mein Kiteboard, wurde in London verspätet und wurde mir gestern an die Haustür geliefert. Der Abschied war teilweise nicht einfach und auch jetzt nach 3 Tage in Deutschland ist es ziemlich komisch hier zu sein. Erfahrungsmäßig von anderen Volunteers wird es auch noch einige Tage/Wochen dauern, bis man komplett angekommen ist und sich eingelebt hat.

Die Klima hat mir auf dem Langstreckenflug schon Halsschmerzen in den letzten Tagen beschehrt und heute lag ich auchschon mehr oder minder den halben Tag krank im Bett. Glücklicherweise wird mir nicht langweilig, ich bin nämlich vollkommen mit der Vorbereitung zu meinem ersten Einstellungstest bei der Lufthansa eingespannt.

Wie versprochen kommt noch ein letzter finaler Bericht zum Abschluss (und noch einige Bilder). Zu früh sollte man den allerdings nicht erwarten, da ich wie gesagt sehr beschäftigt bin und ich erstmal alle Gedanken und Eindrücke in meinem Kopf verarbeiten und sortieren will.